Großbritannien

Schottland-Austausch mit langer Tradition

Schon seit 1980 pflegt das Gymnasium Philippinum einen regelmäßigen Schüleraustausch mit Schulen in der schottischen Hauptstadt Edinburgh, der seinerzeit maßgeblich von den inzwischen im Ruhestand befindlichen Kollegen Weber und Göricke ins Leben gerufen wurde und der sich seither vornehmlich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 richtet (bzw. Klassen der E-Phase während des G8-Modells).

Waren es am Anfang die Tynecastle und Penicuik High Schools, die von Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Philippinum besucht wurden, gibt es seit dem Jahr 2000 einen beständigen Kontakt zur George Heriot School, einer altehrwürdigen und äußerst renomierten Privatschule, die nicht nur auf eine ähnlich lange Schultradition wie das Philippinum zurückblickt, sondern dazu auch noch in einem Schloss ähnlichen Schulgebäude untergebracht ist, das der Hogwart-Schule aus den Harry Potter Filmen und Büchern zur Ehre gereichen würde. Aktuell liegt die Hauptverantwortung der Fahrtleitung und Planung bei Frau Gümpel, die von Kolleginnen und Kollegen nach Kräften unterstützt wird.

 

Unsere Besuchsfahrten finden alljährlich vor den Herbstferien statt – leider musste die Fahrt in den letzten Jahren aufgrund organisatorischer Probleme von anfangs 14 Tagen immer weiter verkürzt werden und umfasst nun bedauerlicherweise nur noch rund eine Woche. Doch die ist prall gefüllt mit Unternehmnugen und Aktivitäten:
Schulbesuch;
Edinburgh Castle;
Old Town & Royal Mile;
New Town & Princes Street
Wanderung auf „Arthur’s Seat“ mit herrlichem Blick über die Stadt und den Firth of Forth;
Royal Yacht Britannia, das mittlerweile ausgemusterte Schiff der königlichen Familie
Scottish Parliament
Exkursion zum Wallace Monument (Braveheart)

Der Gegenbesuch findet üblicherweise Anfang Februar statt. Dabei ist es inzwischen gängige Praxis geworden, dass einige schottische Schüler nicht nur das Philippinum besuchen, sondern auch an der Mosaikschule hospitieren, wo sie mit körperlich und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen arbeiten und ihr Tun als Praktikumstätigkeit angerechnet bekommen.
An landeskundlichen Unternehmungen wird den Schotten geboten:
Stadtführung durch Marburg
Tagesfahrt nach Mainz (ZDF) und Frankfurt (Stadtbesichtigung & Shoppen)
Tagesfahrt nach Thüringen (Eisenach & ehemaligen innerdeutsche Grenze)
Halbtagesfahrt nach Gießen (Mathematikum) oder Wetzlar (Viseum & Dunkelkaufhaus)

Wir hoffen, diese Begegnungsfahrten noch lange durchführen zu können, was angesichts der rückläufigen Schülerzahlen im Deutschunterricht der schottischen Schule und der wachsenden bürokratischen Hemmnisse zunehmend schwieriger wird. Umso höher muss das stetige Engagement der Lehrer auf beiden Seiten und die enge freundschaftliche Verbundenheit heraus-gehoben werden.

© DogDesigns2017|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt