Jährliche Archive: 2011

Haushalt 2012

Hierfür gehen Sie bitte in den passwortgeschützten Lehrerbereich.

Weihnachtskonzert 2011

 

steht am Ende das traditionelle Weihnachtskonzert. In diesem Jahr sind es sogar zwei mit identischen Programmen: mit dem beliebten Aufmarsch der Fünftklässler mit ihren Altflöten über Tschaikowskys „Nussknacker“ (Gr. Orchester), Filmmusiken aus der Sesamstraße (Konzertband) und James Bond (alle Orchester und Streicherklassen),von Niklas Gerber bis Carlos Jobim (Big Band) und vielen weiteren tollen Darbietungen unserer diversen Ensembles einschließlich des „Psallite“ am Ende.

Kommet zuhauf, lasset den Lobgesang hören!

 

Freitag, den 16. und Samstag, den 17. Dezember 2011, 20:00 Uhr, 5€ Eintritt für Erwachsene, 2,50€ für  Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten. Die Eintrittskarten gibt es ab dem 7. Dezember im Sekretariat.

Veranstaltungsort: Audimax der Philipps-Universität

Propädeutikum Literaturwissenschaften

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q3,

am Mittwoch, dem 20. 11. 2013 wird das literaturwissenschaftliche Schülerpropädeutikum der Philipps-Universität beginnen.

Es handelt sich um fünf Vorlesungstermine in wöchentlichem Abstand. Im Anschluss an die Vorlesungen sind die Schülerinnen und Schüler eingeladen, Fragen zu stellen bzw. über angesprochene Themen zu diskutieren. Mit der Teilnahme am Propädeutikum ist keine weitere Arbeitsbelastung verbunden.

Für die regelmäßige Teilnahme an dieser interessanten Veranstaltung erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Bescheinigung bzw. eine Zusatzbemerkung auf dem Abiturzeugnis.

Genauere Angaben über die einzelnen Termine finden Sie am Infobrett der Oberstufe und auf der Homepage der Universität.

Falls Sie an dem Propädeutikum teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte schriftlich bei Frau Voss an. Ihre Anmeldung sollte neben Ihrem Namen auch Angaben zu Ihrem Tutorkurs und zu den Erwartungen, die Sie an die Veranstaltung haben, enthalten.

Mit freundlichem Gruß

A. Voss

 

1) Hintergrundinformationen der Universität Marburg mit den jeweiligen literaturwissenschaftlichen Terminen als .pdf.

2) Hintergrundinformationen auf unserer Homepage

 

Wanderausstellung im Atrium


„Erinnern und Gedenken aus Sicht der Urenkelgeneration“


Schulprojekte aus der Region Marburg-Biedenkopf zum Thema Nationalsozialismus


Auf Anregung des Magistrats der Universitätsstadt Marburg soll dem Holocaust-Gedenktag am 27. Januar zukünftig in Marburg mehr Beachtung geschenkt werden. Es geht dabei vor allem darum, das Gedenken an die Opfer des Holocaust auch in den kommenden Generationen wach zu halten. Vor dem Hintergrund, dass das Ende des Holocaust nunmehr mehr als 65 Jahre zurück liegt, und dass Zeitzeuginnen und Zeitzeugen für die Erinnerungsarbeit nunmehr kaum zur Verfügung stehen, vergrößert sich die Distanz der nachwachsenden Generationen zum Holocaust immer mehr. Auch die zunehmende Integration von Schülern und Schülerinnen mit Migrationshintergrund stellt die Erinnerungs- und Gedenkarbeit vor neue Herausforderungen.


Im Fokus dieses langfristig angelegten Projektes zum Holocaust-Gedenktag „Erinnern und Gedenken aus Sicht der Urenkelgeneration“ stehen die Herangehensweisen von Schülerinnen und Schülern, ihre Motivation, sich mit dem Thema zu beschäftigen und die Erfahrungen, die sie bei der Beschäftigung damit gemacht haben – sowohl mit ihrem sozialen Umfeld, als auch mit sich selbst.


Dies birgt die Chance, die Auseinandersetzung mit dem Holocaust, dem Gedenken und Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus, bei Jugendlichen wach zu halten und beständig weiter zu arbeiten.


Die Initiative soll dazu genutzt werden, die vielfältigen Aktivitäten mit Bezügen zum Holocaust an den Schulen der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf zu fördern, zu unterstützen und auch neue Projekte anzuregen. Im Vordergrund steht dabei die aktive Beteiligung von Schülerinnen und Schülern.


Diese Ausstellung ist der Auftakt zum Projekt „Erinnern und Gedenken aus Sicht der Urenkelgeneration“. Sie zeigt Ausschnitte aus folgenden Schulprojekten und Schülerarbeiten:

· das Projekt „Stolpersteine“ der Elisabethschule Marburg,

· die Ausstellung „Sinti-Kinder in Dreihausen“ der Gesamtschule Ebsdorfergrund, · „Widerstand im Nationalsozialismus“ Lahntalschule Biedenkopf

· Klassenfahrten zut Gedenkstätte Buchenwald – Berichte, Recherchen der Theodor-Heuss- Schule Marburg

· Collagen von Lea Meisinger, einer ehemaligen Schülerin des Gymnasium Philippinum Marburg


Mit der Projektdurchführung betraut ist SchulKultur Marburg-Biedenkopf – Verein zur Förderung kultureller und pädagogischer Praxis an Schulen e.V. Kooperationspartner sind die Stadt Marburg, die Arbeitsstelle Archivpädagogik am Hessischen Staatsarchiv Marburg, die Geschichtswerkstatt Marburg e.V. und die Gesellschaft für Christlich- Jüdische Zusammenarbeit Marburg/Lahn e.V.


Quelle: SchulKultur Marburg-Biedenkopf e.V.

Chronika

Wer persönliche Nachrichten (insbesondere Hochzeiten und Geburten) hat oder kennt, wende sich bitte per E-Mail an Herrn Konrad Ohlwein, den Schriftführer der Vereinigung der Ehemaligen. Bis zum 1. Dezember sucht er dringend solche Mitteilungen für die nächste CHRONIKA und zwar unabhängig von der Mitgliedschaft in der Vereinigung.

Capua – die Zweite

 

Fortsetzung (er-)folgt!


In diesem Jahr fand zum zweiten Mal der Schüleraustausch mit dem „Istituto Salvatore Pizzi“ in Capua statt. Auftakt war die Woche vom 29.9. bis 6.10.2011, als die Schüler/-innen in Begleitung ihrer Italienischlehrerin Martina Lameli Capua besuchten und eine Woche lang Land und Leute kennen lernten. Mit großem Interesse nahm die deutsche Gruppe am italienischen Unterricht teil, erkundete Neapel, Pompeji, Caserta sowie die sorrentinische und amalfitanische Küste. Dies sowie die gelungenen familiären Anbindungen in Italien, die schulischen Erlebnisse und der Gewinn neuer Freunde machten den Austausch für Italiener und Deutsche zu einem positiven Ereignis.


Schülergruppe 2011


M. Lameli

Mehr zu den Beziehungen des Gymnasium Philippinum zu Italien findet sich hier.

 

Internationaler Tag


Am Dienstag, dem 08.11.2011 ab 18 Uhr im Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14. findet im Rahmen des Internationalen Tages die 4. Marburger Study Abroad Fair statt. Auf der Messe erhalten Sie Informationen rund um Studium und Praktikum im Ausland. An verschiedenen Ständen geben Vertreter/-innen der Universität und Studierende Auskunft über Möglichkeiten von Auslandsaufenhalten im Rahmen des Studiums.
Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung.

Informationsveranstaltungen zur gymnasialen Oberstufe

Gesamtschule Ebsdorfergrund Mi., 19.11.2014  20 Uhr
Wollenbergschule Wetter Mi., 24.11.2014  20 Uhr
Gesamtschule Niederwalgern Mo., 17.11.2014  20 Uhr

Infotag im Philippinum

(„Tag der offenen Tür“ für alle Interessierten)

Sa., 22.11.2014  ab 10 Uhr

Hospitationstag im Philippinum

(9er/10er-Verbundschüler)

Di., 09.12.2014 1. – 6. Stunde
Informationsveranstaltung im Philippinum Di.,02 .12.2014

Schüler (9er, GP): 5.+6. Stunde

Eltern (9er, GP): 20 Uhr

Cafeteria

Das aktualisierte Formular für ein Essensabonnement ist nun abrufbar (siehe auch Cafeteria). Somit können die neuen Abonnements für das zweite Halbjahr bestellt werden.

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt