Monatliche Archive: Juni 2012

Ferienöffnungszeiten

Das Sekretariat ist während der Sommerferien vom 02.07. – 20.07. und vom 06.08. – 10.08.2012, jeweils von 8-13 Uhr, geöffnet.

Carmen

Klimaschutz und Energiewende

 

Quelle: Das Marburger Online-Magazin

 

Klimaschutz und Energiewende sind längst in der Schule angekommen

 

Marburg 19.6.2012 (yb) Auch wenn es um Maßnahmen zum globalen Klimaschutz nicht gut bestellt ist und die Energiewende in Deutschland derzeit vor sich hin dümpelt, gibt es zunehmend Akteure, die sich Thema und Anliegen zuwenden. Ein aktuelles Beispiel dafür liefern SchülerInnen der Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium Philippinum in Marburg. Eine Ergebnispräsentation mehrwöchigen Projektarbeitens in Kleingruppen von Schülerinnen und Schülern zum Themenkreis ‘Klimaschutz im Landkreis Marburg-Biedenkopf’ hat dies hervorragend anschaulich werden lassen. Die 25 SchülerInnen aus den Projektgruppen kamen mit 25 weiteren am Freitagnachmittag zusammen, um zu zeigen, was in der Region in Sachen Klimaschutz am Laufen ist.

Quelle: dasmarburger.de

Befragung von Ausstellern bei der Solarmesse in Sterzhausen in einer Videodokumentation als Projektarbeit.


Ob als Pressegruppe, Themengruppe zum Stellenwert von Windkraft bei den Erneuerbaren Energien, Videofilmer zur Solarmesse in Sterzhausen oder zum Windparkstreit in Bad Endbach – in kleinen Teams sind sie jeweils ein selbstgewähltes Thema angegangen, haben recherchiert und Ergebnisse zusammengetragen. So gab es eine 15minütige selbstgeschnittene und vertonte Videoreportage zu sehen. Kamerateam und Reporter waren dazu unterwegs und haben bei der Solarmesse Aussteller befragt. Nach der Videopräsentation gab es Beifall von den anderen.

Quelle: dasmarburger.de

Nicht wenige Fragen wurden gestellt und von Colin Ochs im Rahmen der Präsentation im Foyer des Gymnasium Philippinum beantwortet. Alle Fotografien von Hartwig Bambey


Das schwierige und strittige Thema des Bauvorhabens eines Windparks in Bad Endbach an der Gemarkungsgrenze zur Nachbarkommune Holzhausen findet sich als eine Ergebnisübersicht dokumentiert. Die Lage der geplanten Windräder, Argumente dafür und dagegen sind dargestellt. In der Präsentationsveranstaltung erläutert Colin Ochs den Stand der Dinge. Befragt nach seiner persönlichen Einschätzung meinte er, dass er den Eindruck habe die Windkraftgegner aus Holzhausen seien “sehr festgelegt auf alleine ihre Sicht der Dinge.”


dasmarburger.de


Zur Projektarbeit in Kleingruppen gehört die abschließende gemeinsame Präsentation im Foyer der Schule.

 

Bevor die SchülerInnen in Kleingruppen loslegten, hatten sie Gelegenheit genaue Informationen unmittelbar bei Landrat Robert Fischbach einzuholen. Der Landrat als Vertreter des Landkreises in Hessen, der bis zum Jahr 2040 energieautark sein will, war dazu persönlich in die Schule gekommen. In direkter Befragung konnten Auskünfte eingeholt und die Sichtweise eines verantworltichen Kommunalpolitikers kennen gelernt werden. So verwundert es nicht, dass eine Gruppe sich zur Aufgabe machte die Klimanschutzziele des Landkreise als Übersicht zu präsentieren.

 

Für Thorben Peters als verantwortlichen Pädagogen und derzeitigen Referendar am Gymnasium Philippinum gab es während der Präsentation nicht sonderlich viel zu tun. Der angehende Lehrer zeigt sich sehr zufrieden was und wie die SchülerInnen als Ergebnisse in eigeverantwortlicher Arbeit zu Stande gebracht haben. Im Rundgang war allenhalben unübersehbar – das Thema und dessen Aufbereitung sind zum Anliegen der SchülerInnen selbst geworden. Das wurde auch in den lebhaften Gesprächen untereinander deutlich.

 

 dasmarburger.de

Nach 45 Minuten stieg Referendar Peters kurz auf einen Stuhl, um den Abbau von Leinwand, Beamer und Stellwänden zu organisieren.


Klimaschutz und Energiewende sind in Köpfen dieser Schülerinnen und Schüler bestens angekommen. Sie wissen, dass es sie betrifft und in der Umsetzung auch auf sie ankommen wird.


Sozialer Tag

accion  humana



„Das Philippinum für Honduras“


Nun ist es fast so weit. Am 26.06. tauschen unsere Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz, um ein Straßenkinderprojekt in Honduras zu unterstützen. Ziel ist es, durch einen selbstorganisierten „Job“ einen Lohn zu erarbeiten, der dann als Spende dabei helfen soll, eine Ausbildungswerkstatt im Kinderheim A.H.L.E. einzurichten. Geeignet sind alle Arbeiten und Tätigkeiten, die ein bisschen Geld einbringen. Der Ideenreichtum unserer Schülerinnen und Schüler kennt dabei keine Grenzen.


Hier ein paar gesammelte Anregungen: bei Eltern, Verwandten, Bekannten Fenster putzen, Garage/ Keller aufräumen, Rasen mähen, Zaun anstreichen, Auto waschen, Straße fegen, den Einkauf für Oma/ Opa erledigen, in Geschäften Regale auffüllen oder Einkaufstüten packen, Akten sortieren/ kopieren, im Café oder Bistro bedienen, Babysitten, im Kindergarten vorlesen, in der Oberstadt singen und musizieren, Kuchen/ Waffeln/ belegte Brötchen gegen einen Spendenbeitrag anbieten, frisch gepressten Saft verkaufen, Nachhilfe geben, in Gärtnereien aushelfen, und und und… .


Erlaubt ist alles, was Spaß macht und eurem Alter angemessen ist.

Kurseinwahlen in Q-1 durch E-2


Um den Ablauf der Kurseinwahlen zu erleichtern, finden die SchülerInnen der E-2 die voraussichtlichen  Kurspläne für das nächste Schuljahr im gesicherten  Schülerbereich unter „sonstige Pläne“.

Serenade 2012


Bilder der Serenade 2012 (Fotos von Manuel Greim, Klasse 5a) gefällig?


Einfach das Foto anklicken.


serenade 2012

Nachschreibetermine / Klausurplan

 

Die Nachschreibetermine für die Oberstufe sowie der aktualisierte Klausurplan sind im geschützten Schüler- und Lehrerbereich abrufbar. Falls die alten angezeigt werden, einfach die Seite aktualisieren bzw. Cookies entfernen.

© DogDesigns2021|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt