Tägliche Archive: 4. Juli 2013

Mein Jahr als FSJlerin am Philippinum

 

Nach der 13ten Klasse und einem bestandenen Abitur mit Sport als viertem Prüfungsfach, überlegte ich mir, wie ich die Zeit bis zum Studium (Lehramt) sinnvoll nutzen und mich hinsichtlich dieses Studienganges noch weiter orientieren könnte.

Der Zufall und das mir bekannte Georg-Gassmann-Stadion in Marburg, mit dem dortigen Sitz des Kreissportamtes, brachten mich auf die Idee, mich dort nach Möglichkeiten eines Praktikums oder eines Freiwilligen Sozialen Jahres zu erkundigen.
Tatsächlich wurde für das Gymnasium Philippinum noch ein/e FSJler/in gesucht. Ich bewarb mich, bekam die Zusage und bin ab dem neuen Schuljahr 2012/13 integriert in einem tollen Lehrerteam.

Ich begleitete die Sportlehrer in ihren Unterrichtsstunden, nehme an den Spielen teil, gebe Hilfestellungen bei den verschiedenen Übungen, unterstütze die kleineren Kinder und helfe beim Ab- und Aufbau der Geräte mit.
Das Philippinum unterstützt sportinteressierte Schüler, indem es in der Mittagspause die Sporthalle zur Verfügung stellt. Die Aufsicht hierfür übernimmt der/die FSJler/in zusammen mit einem Lehrer.
Eine weitere Aufgabe besteht in der Beteiligung und Unterstützung des Marburger Basketballvereins (BC Marburg) und die dortige Talentfördergruppe (TFG).

Als begeisterte Tennisspierlerin bot sich mir noch die Möglichkeit, durch die Befürwortung und die Unterstützung des Lehrerteams und des TV Marburg, eine eigene Tennis AG zu gründen. Die AG fand guten Zuspruch und es nehmen durchschnittlich zwischen 12-16 Schüler teil. Mit Unterstützung des Tennistrainers vom TV Marburg trainiere ich jeden Freitag von 13:30-15:00 die an Tennis interessierten Schüler. Der Höhepunkt der AG war die Wettkampfteilnahme an Jugend trainiert für Olympia in Melsungen.

Für all diejenigen, die auch später noch Sportgruppen trainieren wollen, gibt es während des sozialen Jahres die Möglichkeit die Übungsleiterlizenz C im Breitensport zu erwerben. Während des Jahres nimmt man an fünf Wochenseminare in der Sportjugend in Wetzlar teil. Die Inhalte, welche dort gelehrt werden, sind fester Bestandteil der Übungsleiterlizenz. Durch eine schriftliche Ausarbeitung und eine praktische Prüfung kann man die Lizenz erwerben.

Für mich ist das Freiwillige Soziale Jahr eine Wissens- und Erfahrungsbereicherung. In dem Jahr sammelt man nicht nur Erfahrungen in der Betreuung und im Umgang mit Kindern/ Jugendlichen, sondern lernt selbst noch einiges in den einzelnen Sportarten dazu.

Katharina Rauhut

Quo vadis, Philippinum?

 

Zwei Schüler der Jahrgangsstufe Q-2 haben sich Gedanken über die Zukunft unserer Schule gemacht. Mit ihrem Schreiben wollen sie einen Anstoß zur Diskussion in der gesamten Schulgemeinde geben. Viel Vergnügen beim Lesen und auf eine gute Zusammenarbeit!

Zum Diskussionspapier Quo vadis, Philippinum? gelangt Ihr / gelangen Sie über den geschützten Schüler- bzw. Lehrerbereich („weitere Links“).

 

Rückmeldungen an die beiden Verfasser des Textes bitte über eine Email an die SV.

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt