Tägliche Archive: 17. Juni 2014

Dechemax

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse Ef haben erfolgreich am Dechemax-Wettbewerb teilgenommen!

Fünf Schüler/innen aus der Klasse Ef haben unter der Leitung von Frau Suchomski am Dechemax-Wettbewerb teilgenommen. Die erste Runde haben sie erfolgreich bestanden und an der zweiten mit gutem Erfolg teilgenommen.

 

 

 

Doch was muss man tun, um gute Leistungen zu erbringen und wie ist der Wettbewerb aufgebaut?

Im Oktober 2013 haben die Schüler/innen ein Team gebildet und sich auf der Homepage www.dechemax.de angemeldet. Das Team darf aus maximal fünf Schüler/innen bestehen. Des Weiteren sollte man Grundkenntnisse sowie Interesse an den naturwissenschaftlichen Fächern haben.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Runden. In der ersten Runde müssen sechs von acht Fragen auf der Homepage richtig beantwortet werden. Die Fragen können aus allen Bereichen der Chemie kommen, grenzen oft auch an die Physik oder Biologie. Einfache Rechnungen werden auch manchmal gefordert. Für jede Frage hat man mindestens eine Woche Zeit sie zu beantworten.

Zu erwähnen ist außerdem, dass bei älteren Jahrgänge auch die Fragen länger und anspruchsvoller werden.

In der zweiten Runde bekommt man mehrere Aufgaben, zu denen man selbständig Experimente durchführen, Schlussfolgerungen ziehen und Protokolle anfertigen muss. Die Experimente können sowohl zu Hause, als auch in der Schule durchgeführt werden, was sich gut anbietet, weil manche Chemikalien nur in der Schule zur Verfügung stehen, außerdem kann die Lehrkraft so am Besten dem Team zur Seite stehen. Die Protokolle müssen dann mit der Post zur Dechema-Gesellschaft einschickt werden.

Für jede bestandene Runde werden die Mitglieder mit Urkunden ausgezeichnet. Die besten drei Teams erhalten jeweils ein 250 Euro Preisgeld. Natürlich werden andere gute Teams auch mit Sachpreisen belohnt.

Für das Preisgeld hat es zum Schluss jedoch nicht gereicht, aber die Schüler/innen haben ihre Kenntnisse erweitert, Erfahrungen im Experimentieren gesammelt sowie jede Menge Spaß an der Bearbeitung und Umsetzung gehabt.

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage www.dechemax.de informieren und zu Beginn des neuen Schuljahrs an die Chemielehrer/innen wenden.

Max Gondrum

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt