Monatliche Archive: Mai 2015

Pianist Martin Stadtfeld besucht das Gymnasium Philippinum

 

Er ist der Star der jungen deutschen Pianistengeneration: Martin Stadtfeld. Aufgewachsen im Westerwald, Konzertdebüt mit neun Jahren, begann er sein Klavierstudium als Jungstudent im Alter von 14 Jahren an der Musikhochschule Frankfurt. Nach dem Abitur am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz begann seine Karriere. Heute ist der Träger verschiedener Preise (unter anderem vier mal Echo Klassik) auf den großen Bühnen der Welt unterwegs, mal als Solist, mal mit Orchester. Er arbeitete zusammen mit den Münchener Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, Academy of St. Martin in the Fields, den Wiener Symphonikern und weiteren bedeutenden Orchestern. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Auseinandersetzung mit der Musik Johann Sebastian Bachs. Wenn er zwischen zwei Konzerten Zeit hat, besucht er Schulen und sucht den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen, um sie für seine Musik zu interessieren und zu begeistern.

Martin Stadtfeld kommt am Montag, 15. Juni 2015, um 10.00 Uhr nach Marburg in das Kultidrom des Gymnasium Philippinum. Hier wird er für Schülerinnen und Schüler spielen, ihnen von seiner Arbeit berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. Der Eintritt zu der anderthalbstündigen Veranstaltung ist frei, alle interessierten Schülerinnen und Schüler sämtlicher Marburger Schulen sind herzlich eingeladen.

Rückfragen und Anmeldung unter musik[at]philippinum.de.

DELF 2015

 

Alle TeilnehmerInnen haben bestanden. Mes félicitations ! Die vorläufigen Zertifikate können ab Montag bei mir abgeholt werden.

 

A12C4

 Steffen Maier

Jugend gründet: die Resultate

 

Im Vorjahr erreichte unsere Jugend gründet AG den hervorragenden 47. Platz von 3698 Teilnehmern. Auch in diesem Jahr konnte unser Team aus der E-Phase (Intelligent Bus Systems GmbH) wieder erfolgreich abschneiden. So wurde unter 3872 Teilnehmern der 49. Platz errungen und es konnten noch einmal 44 Plätze im Vergleich zur Zwischenbilanz (siehe Bericht) gutgemacht werden. Letztlich schaffte es unser Team wieder locker unter die besten 30% und alle Teammitglieder haben ein Zertifikat erhalten, welches sie zukünftig zu Bewerbungen beifügen können.

Wenn du aktuell in der Jahrgangsstufe 9 bist und Interesse an ökonomischen Planspielen hast, dann solltest du dir die Jugend gründet AG 2015/2016 vormerken!! Bei Fragen sende mir einfach eine Mail.

 

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an das diesjährige Team!

 

Steffen Maier

Johannespassion

 

Die Bilder zum Event. Einfach das Foto anklicken…:

 

 

 

Die Oberhessische Presse berichtete am 12.05. in ihrer Online-Ausgabe:

 

Gymnasium Philippinum spielt Johannespassion

Schüler begeistern mit Meisterwerk

Jubelnder, nicht enden wollender Applaus brandete in der Lutherischen Pfarrkirche auf, als die letzten Töne von Johann Sebastian Bachs Johannespassion verklungen waren. Das lag nicht nur daran, dass unter den mehr als 600 Zuhörern viele Eltern und Großeltern der aufführenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Philippinum saßen.

Marburg. Sie hatten eine von zwei Stunden auf rund 100 Minuten etwas gekürzte, in sich stimmige, sehr lebendige und bewegende Interpretation der frühesten Passionsmusik Bachs in szenisch-konzertanter Form erlebt. Symbolische Bewegungen und Gesten der einheitlich schwarz gekleideten Schüler unterstützten die Darstellung von Gefangennahme, Verhör, Kreuzigung, Sterben und Grablegung Jesu, ohne aufgesetzt oder übertrieben zu wirken.

Und es gab etliche ergreifende Momente, wenn die jungen Sängerinnen und Sänger in den Arien mit Leistungen glänzten, die man ihnen kaum zugetraut hätte. Man müsste an dieser Stelle alle Solisten, auch an den Instrumenten, aufzählen.

Stellvertretend seien hier erwähnt: Tim-Lukas Reuter (Bassbariton), der einen nicht nur sängerisch, sondern auch in der Ausgestaltung der Rolle sehr überzeugenden Pilatus gab, Annika Wandersee (Sopran) und die ehemalige Philippinum-Schülerin Johanna Neubauer (Alt), die mit den Arien „Zerfließe, mein Herz“ beziehungsweise „Es ist vollbracht“ glänzten.

Profis unterstützen die Schüler

Eine besondere Überraschung bot Jenny Li, bisher als hervorragende Pianistin bekannt, die seit einem halben Jahr Gesangsunterricht nimmt. Sie trug die Arie „Von den Stricken meiner Sünden“ mit voller, voluminöser Altstimme von ganz eigener Charakteristik vor, die hoffentlich noch öfter zu hören sein wird.

Lediglich für die Partien des Evangelisten und des Jesus hatte man sich professionelle Hilfe geholt. Der Marburger Tenor Hubert Schmid und der Bassbariton Burkhard Zass unterstützten die jungen Musiker mit souveränen Leistungen, ohne sich in den Vordergrund zu singen.

Der Größe und dem Schwierigkeitsgrad des Werkes, an das sich nur wenige Schulen wagen würden, sowie den Abiturvorbereitungen war es geschuldet, dass die Johannespassion nicht mehr vor Ostern, aber immerhin noch vor Himmelfahrt aufgeführt werden konnte. Der Kammerchor und das Kammerorchester, der große Chor und das große Orchester sowie der kleine Chor und die Gesangsklassen der Schule hatten seit Januar daran gearbeitet.

Überschwänglich bedankten sich die Schüler, nachdem der Applaus verklungen war, bei den Lehrern, vor allem bei André Kutsch, der die Gesamtleitung hatte. Kutsch zeigte sich ebenfalls glücklich und sehr stolz auf die Schüler und hob vor allem deren Entwicklung und mutige Soloauftritte hervor.

von Manfred Schubert

 

 

Abiturpläne online!

Sie sind im Schüler- bzw. Lehrerbereich unter „Abitur 2015“ zu finden.

Abi und was nun?

 

Die Bundesagentur für Arbeit bietet in unserer Schule für die Abiturientinnen und Abiturienten zwei Sonderberatungtermine an, um letzte Fragen für die berufliche Orientierung nach der Schulzeit zu klären. Bei Interesse tragen Sie sich bitte in die Listen im Eingang zum Schülerzentrum ein. Die angebotenen Termine liegen am 13.05.2015 morgens und am 20.05.2015 nachmittags. Nutzen Sie die Chance!

Gratulation

 

Das Gymnasium Philippinum gratuliert der Gesamtschule Ebsdorfer Grund (Heskem) für den 4. Platz im bundesweiten Wettbewerb STARKE SCHULE und wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit im Verbund.

 

Mehr zum Wettbewerb STARKE SCHULE finden Sie an dieser Stelle.

© DogDesigns2021|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt