Theateraufführung

Allgemein

Der schwarze Kater

Am Vorabend seiner Hinrichtung erzählt ein Mann die Geschichte, die ihn an diesen Punkt geführt hat. Einst von großer Weichheit und Herzlichkeit gegenüber Menschen und und Tieren, gerät er in einen unwiderstehlichen Sog von Gewalt und Grausamkeit, nachdem er mehr und mehr dem Alkohol verfällt. Seine Wut richtet sich gegen alles und jeden, ganz besonders gegen diejenigen, die ihm nahe stehen.
„Der schwarze Kater“ ist eine typische, sehr düstere Geschichte Poes, inhaltlich etwa mit „Das Fass Amontillado“ oder „Das verräterische Herz“ verwandt.
Sie wirft einen abgründigen Blick in eine menschliche Seele und leuchtet den unheimlichen Zwang Böses zu tun und die Unentrinnbarkeit vor der eigenen Schuld aus. Wie in anderen Geschichten Poes folgen wir dabei einem Protagonisten, dessen Persönlichkeit sich langsam, aber sicher zersetzt, der seiner Wahrnehmung nicht mehr trauen kann und dessen Leben sich in einen Alptraum verwandelt, aus dem er zu spät erwacht.

Hier geht es zu Bildern der Aufführung

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt