Chemie-Olympiade 2017

Allgemein

Die erste Hürde der Internationalen Chemieolympiade 2017 ist geschafft!

Demian Botros (Q3) hat die erste Runde des Wettbewerbs mit gutem Ergebnis bestanden und sich für die zweite Runde qualifiziert. Er berichtet über seine Erfahrungen und Ziele:

Die Internationale Chemieolympiade, oder auch IChO, ist ein jedes Jahr erneut vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgeschriebener Wettbewerb, welcher sich an Schüler bis zum 20. Lebensjahr richtet, die eine weiterführende Schule besuchen.

Insgesamt gibt es fünf Runden. Davon vier in Deutschland, wobei in der vierten Runde die vier besten Teilnehmer aus Deutschland herausgesucht werden, und dann am internationalen Austragungsort in den internationalen Wettbewerb gehen. Die erste Runde besteht aus einem Aufgabenkatalog, welcher zuhause gelöst werden kann. Dort kommt jeder Schüler, der über 50% richtige Antworten erreicht, weiter. Die nachfolgenden Auswahlverfahren bestehen dann aus Klausuren.

Ich persönlich habe mir meine Teilnahme am Wettbewerb leider erst sehr spät überlegt. Dadurch bin ich etwas unter Zeitdruck geraten, aber dank eines kulanteren Abgabetermins seitens Frau Suchomskis, welche sich an unserer Schule um alle Teilnehmer des Wettbewerbs kümmert, und auch mich dieses Jahr netterweise betreut hat, einreichen.

Zu dem Wettbewerb kann man sagen, dass dieser wirklich sehr empfehlenswert für alle ist, die sich sehr für Chemie interessieren und sich auch gerne weiter damit beschäftigen möchten. Ich persönlich konnte feststellen, dass der Wettbewerb auch gezielt auf Themengebiete außerhalb des Lehrplans Bezug nimmt. Dadurch kommt man mit ganz neuen Themen in Kontakt und es werden nicht die schulischen Themen vorweg genommen. Trotzdem handelt es sich bei den Schwerpunkten um sehr wichtige Gebiete der Chemie.

Die diesjährigen Themen der zweiten Runde sind z. B. Aromaten und Halogene. Da ich aktuell die Q-3 besuche, also im Frühjahr 2017 mein Abitur mache, haben wir die meisten Themen der Klausur der zweiten Runde schon früher behandelt.

Natürlich kann man sagen, dass der Wettbewerb eher für die Oberstufe konzipiert ist, allerdings ist es auch nicht falsch, schon früher an diesem teilzunehmen, da man durch eine mehrmalige Teilnahme durchaus positive Erfahrungen sammeln kann.

Ich kann die IChO nur weiterempfehlen. Da ich mich sehr für Chemie begeistere, den aktuellen Chemie-LK bei Frau Jessen belege und Chemie aller Voraussicht nach auch studieren werde Auch wenn die Aufgaben manchmal fordernd sind, und man sich einiges an Wissen selber aneignen muss, trägt man immer einen Gewinn daraus.

Zudem mache ich dadurch die Erfahrung, dass es mich reizt, mich mit Themen auseinander zu setzten, die mir bisher nicht so viel Begeisterung entlockt haben. Zumindest kann ich für mich sagen, dass sich mir einige neue Interessengebiete innerhalb der Chemie aufgetan haben.

Ich werde im Nachhinein meine Teilnahme definitiv nicht bereuen und würde mich auch auf jede weitere Runde freuen, an der ich teilnehmen kann.

An dieser Stelle möchte ich noch einmal Frau Suchomski für die kurzfristige Bearbeitung und die Betreuung danken.“

Demian Botros, 09.11.2016

Das Philippinum gratuliert recht herzlich zu dieser Leistung und wünscht viel Erfolg für die Klausur am 2.12.2016.

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt