Internationale Chemie-Olympiade: 2. Platz im Landesentscheid für Philippiner Demian Botros

Allgemein

Demian Botros (Q4) hat sich durch seine herausragenden Leistungen in der zweiten Runde der Chemie-Olympiade für die 3 Runde in Göttingen qualifiziert.

Über seine Erfahrungen und Eindrücke hat Demian einen kleinen Bericht verfasst:

„Die Internationale Chemieolympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, der jedes Jahr erneut ausgeschrieben wird. An dem diesjährigen Wettbewerb (2016/17) nehme ich seit September teil und habe zuletzt in der zweiten Runde den zweiten Platz in Hessen erzielt.

Während des mehrtägigen Landesseminars, das Ende Januar in Darmstadt stattfand, gab es die Möglichkeit das dort ansässige Merck Werk zu besichtigen und in der TU Lichtwiese in einem Labor von Merck zu experimentieren. Das diesjährige Thema handelte vor allem von Farbstoffen, welche sich z.B. in Lösung unter Einfluss von UV-Licht färben, oder in verschiedenen Lösungsmitteln gänzlich andere Farben annehmen (Solvatochromie).

Des Weiteren konnten wir sogar eine NMR-Anlage besichtigen (diese funktioniert so ähnlich wie ein MRT), durch welche man die Struktur und teilweise auch die Zusammensetzung von chemischen Verbindungen ermitteln kann.

Alles in allem war das Seminar wirklich sehr gut gestaltet und ist an sich schon Grund genug an der IChO teilzunehmen.

Da ich unter die besten 60 Teilnehmer in Deutschland gekommen bin, bin ich zur  3. Runde eingeladen, die vom 07.-14.03.2017 in Göttingen stattfindet. Dort wird es wieder Vorträge und Lerngruppen geben, allerdings werden in diesem Zeitraum, im Unterschied zum Landesseminar, zwei Leistungsüberprüfungen geschrieben. Diese Veranstaltung ist die Bundesebene des Wettbewerbs.

Die 15 Personen, die von dort aus weiterkommen, müssen sich dann sowohl praktischen als auch theoretischen Prüfungen an der IPN Kiel stellen. Die vier besten Teilnehmer bilden das Nationalteam, das dieses Jahr nach Thailand entsandt wird.

Unterstützt werde ich bei meiner Teilnahme von Frau Suchomski, welche den Wettbewerb am Philippinum sehr engagiert betreut.

Ich möchte ebenso dem hessischen Landesbeauftragten Herrn Dörsam für seine umfangreichen Mühen hinsichtlich der Organisation des Wettbewerbs und der Begleitung von uns Teilnehmern danken.

Für Fragen zum Wettbewerb stehe ich sehr gerne jederzeit zur Verfügung.“

Zusätzlich zur 3 Runde der IChO hat sich Demian am Auswahlseminar der diesjährigen Europäischen Science-Olympiade, die vom 26. bis zum 29. März an der Universität Potsdam stattfindet, qualifiziert.

Sowohl für die 3 Runde als auch für das Auswahlseminar wünscht die Schule alles Gute und hofft auf weitere sehr gute Ergebnisse.

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt