Notenbank und Geldpolitik

Allgemein

Die Bundesbank informierte

Am Montag, 29.01.2018, informierte Herr Zander von der Deutschen Bundesbank die LKs in Politik und Wirtschaft (Q2) über die Aufgaben seines Arbeitgebers sowie über aktuelle Entwicklungen in der Geldpolitik. Des Weiteren wurden Berufsbilder bei der Deutschen Bundesbank vorgestellt.

 

 

Da Herr Zander, ein ehemaliger Schüler unserer Schule, immer wieder Fragen zu seiner Power-Point-Präsentation zuließ, kam eine rege Diskussion zustande, die jedwede Art von Neugierde befriedigte. So konnten sehr viele Themenbereiche angesprochen werden. Es wurden u. a. gefälschte Münzen gezeigt und brenzlige Fragen, wie die, ob die Europäische Zentralbank aktuell nicht eher Wirtschafts- anstatt Geldpolitik betreibe, diskutiert. Der Referent vermittelte dabei das Bild, dass das Agieren der EZB nicht immer richtig in den Medien wiedergegeben werde. Seiner Meinung nach betreibt die europäische Notenbank primär keine Wirtschaftspolitik.

Auch Anekdoten aus dem Alltag von Herrn Zander kamen nicht zu kurz. Es gibt immer noch relativ viele Bürger/innen, die DM-Bestände haben. Oftmals ist ihnen dies gar nicht bewusst, sondern erst durch Umbauarbeiten in geerbten oder gekauften Häusern fällt ihnen das Geld quasi in den Schoß. Die Vorbesitzer hatten das Geld eingemauert oder sonst wie versteckt. Zum Glück kann man weiterhin die DM-Bestände bei der Bundesbank eintauschen, was zum Teil skurilen Ereignissen führt. So kamen schon Kunden mit Eisenstangen vorbei, die mit Zwei-DM-Stücken befüllt waren. Andere brachten ganze Gardinen mit, in deren Saum Geldscheine eingenäht waren.

Weitere Themen waren die Zinspolitik, Kryptowährungen und vieles mehr.

Wir danken Herrn Zander recht herzlich für sein Kommen und für die zahlreichen Informationen, die er uns übermittelte.

Steffen Maier

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt