Kanada-Team

Allgemein

Tag 13

Wenn bei uns die Temperatur um 20 Grad steigt, dann dauert das bestimmt einige Tage und man kann dann auch schon von Frühling oder Vorsommer sprechen, dann bewegen wir uns in der 20er Graden über null.

Bei uns hat es gerade mal eine Nacht gedauert, von minus 25 am späten Abend auf minus 3 am nächsten Tag, der Chinook, der warme Fallwind am Ostrand der Rocky Mountains ist eingefallen und hat für nun „warme“ Temperaturen gesorgt. Unglaublich schöner klarer Himmel, Sonnenschein…..so soll sein!
Heute mal bisschen ausschlafen, Frühstück um 9:30 Uhr, Abfahrt um 11, die Finals warten.
Mr. Cliff, the driver with the yellow school bus, you know him, is waiting at the front door…..
Wie werden die Finals heute wieder ausgehen? Gleiche Ausgangslage wie beim Turnier in Edmonton…..
Jungs spielen um Platz 5, Mädchen um Platz 1………
Ein Superkrimi um die Mittagszeit:  Unsere Boyes liefern sich mit dem Team der Winston Churchill High School aus Lethbridge einen ganz spannenden Fight, kein Team kann sich wirklich absetzen, das bleibt so bis zum Ende.
Der Gegner findet immer wieder Löcher in unserer Verteidigung und kann sich im Rebound auch oft behaupten, 6 Spiele in 6 Tagen fordern ihren Tribut.
 Aber wir haben heute von außen ein gutes Händchen….
Geschätze 10 3-Punkte-Würfe finden ihr Ziel im gegnerischen Korb und können unser Team immer wieder im Spiel halten. Der Krimi dauert wirklich bis zur Schlußsekunde, die glücklichere Mannschaft waren wir heute – im Gegensatz zu gestern – leider nicht.  73:75 hieß es am Ende, 6. Platz, das  ist insgesamt ok, hätte bei ein bisschen mehr Konstanz auch besser sein können!
Mädchenendspiel gegen Robert Thirsk Highschool aus Calgary:  Werden unsere Damen heute gefordert?
Wir machten zwar die ersten Punkte, dann übernahmen aber die Kanadierinnen das Kommando (für kurze Zeit) und spielten frech gegen die deutschen Favoritinnen auf.
So blieb zumindest das erste Viertel relativ spannend, danach konnten wir uns Punkt für Punkt  absetzen, wobei man nie sicher sagen konnte, dass wir das Spiel „im Kasten“ haben. Die mannschaftliche Geschlossenheit lies es aber wieder zu, dass alle einsatzfähigen Spielerinnen zum Zuge kamen und am Turniersieg Anteil hatten.
Der 73:48 Endstand war das knappste Ergebnis der „Gastspielreise“ durch Kanada und drückt auch am Ende wieder die Überlegenheit des PHILLE-Teams aus.
Luzie Hegele wird als Turnier MVP bei den Mädchen ausgezeichnet, herzlichen Glückwunsch!
Sehr schön, beide Teams haben heute einen guten Job gemacht, das war ein wirklich zufriedenstellender sportlicher Abschluss!
18 Spiele haben wir absolviert, wurden überall herzlichst aufgenommen und betreut, haben uns als würdige Vertreter unserer Schulen und Marburgs erwiesen und sind in allen Schulen von den Schulleitungen zu unserem tollen Projekt und dem Verhalten unserer Teams beglückwünscht worden…..so soll es sein!
Die eine oder andere Schule überlegt, ob sie nicht auch mal nach Marburg kommen wollen.
Die Schulleiterin der Bowness Highschool gab uns heute das von uns gezahlte Essensgeld zurück, sie möchte dafür gerne mit ihren Teams einmal in Marburg eingeladen werden……so soll es sein!
Heute Abend war Koffer packen angesagt, leckere Pizza gab es im Hotel und dann geht es morgen früh um 7:45 Uhr Richtung Toronto.
Noch einmal: Auf geht´s Marburg, auf geht´s
Guten Morgen, gute Nacht!
P.S.: Uiiiii, die Mails werden ja immer länger…….aber nicht mehr lange, sind ja bald wieder zuhause!

© DogDesigns2018|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt