Basketball

Allgemein

Jungen scheitern im Regionalentscheid

Die Basketballmannschaft des Gymnasium Philippinum ist in der ältesten Wettkampfklasse, der WK II, im Regionalentscheid am 30.01. in Marburg ausgeschieden. Noch vor zwei Jahren hat diese Mannschaft den größten Erfolg einer Marburger Jungenmannschaft in den letzten zehn Jahren mit einem zweiten Platz im Landesentscheid erreicht. Aber in diesem Jahr waren die Vorzeichen unglücklich. Mit Daniel Miller und Ole Andersen fehlten zwei wichtige Spieler verletzungsbedingt, David Riemer, der überragende Spieler des Kreisentscheides, weilte in Australien. So ruhten die Hoffnungen auf USA Heimkehrer Torben Koplin. Zwei Mannschaften aus der Regionalmeisterschaft erreichen den Landesentscheid.

Das erste Spiel gegen die überragende Mannschaft des Entscheids, der Gesamtschule Gießen-Ost, wurde ebenso deutlich verloren wie das anschließende Spiel gegen die Leo-Sternberg-Schule aus Limburg gewonnen wurde. Das Halbfinale gegen die Humboldtschule aus Bad Homburg musste entscheiden und das Team legte mit 9-0 einen famosen Start hin. Neben Torben Koplin zeigte Benjamin Krauss eine sehr gute Leistung, foulte sich aber bereits vor der Halbzeit aus dem Spiel. In der zweiten Halbzeit ließen immer mehr die Kräfte der nur sieben Spieler nach, so dass das Phille Team sich am Ende geschlagen geben musste Auch das dann bedeutungsarme Spiel gegen die zweite Bad Homburger Schule, das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, verloren die Marburger Jungs knapp und das Team belegte den vierten Platz. Trotz des Ausscheidens muss man dem Team eine gute Turnierleistung attestieren, in voller Besetzung wäre die Landesentscheidsteilnahme wahrscheinlich gewesen.

© DogDesigns2019|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt