Junge Europäische Föderalisten

Allgemein

informierten die Q2 über die EU

Am 26. Mai sind Europawahlen, doch wie demokratisch ist die EU überhaupt und lohnt es sich, wählen zu gehen?

Damien Kaloudis und Marcel von Collani hielten am 14. Mai 2019 im Kultidrom einen kurzweiligen Vortrag zur EU, der deutlich machte, welche Probleme im institutionellen Gefüge des Staatenverbundes vorfindbar sind. Nachdem sie den Schülerinnen und Schülern noch einmal die grundlegende Funktionsweise der EU vorgestellt hatten,  verglichen sie die einzelnen EU-Institutionen mit den bundesrepublikanischen und verwiesen auf mögliche Demokratiedefizite. Dabei wurde das Publikum immer wieder über Fragen und Abstimmungen mit Kärtchen direkt in den Vortrag integriert und Vorwissen abgerufen.

Als Vertreter der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF), die Jugendbewegung des größten pro-europäischen Bürgervereins Deutschlands, die Europa-Union Deutschland e. V., wiesen die Referenten u. a. auf die relative Schwäche des Europäischen Parlaments im Vergleich zum Bundestag und die großen Einflussmöglichkeiten des Europäischen Rates hin. Die JEF wünscht sich hingegen eine Stärkung des EU-Parlaments, welches seine eigene Regierung zu wählen habe. Zudem solle eine Staatenkammer eingerichtet werden, welche dann den Europäischen Rat sowie den Ministerrat ersetze.

Die JEF ist auch in Marburg organisiert. Wer mehr über sie und die Bewegung erfahren möchte, klickt auf diesen Link.

Das Gymnasium Philippinum dankt den Referenten für ihren ehrenamtlichen Einsatz und eine sehr lehrreiche Veranstaltung.

Steffen Maier

© DogDesigns2019|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt