Sprachtalente gesucht – Sprachtalente gefunden

Allgemein

Latein und Englisch: Rückschau und Ausblick

Auch in diesem Jahr sucht der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wieder neue Sprachtalente. Er wird von der Initiative Bildung und Begabung ausgerichtet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Stifterverband finanziert, dessen Schirmherr der Bundespräsident persönlich ist. Bis zum 6. Oktober müssen die Teilnehmer sich selbstständig anmelden.

Dies haben auch im letzten Jahr viele sprachbegabte Schüler*innen in Hessen getan.

Mit der Sprache Latein haben knapp 200 Schüler teilgenommen. Unter diesen hat Veronika Crepaz, dieses Jahr Schülerin der E-Phase des Gymnasium Philippinum, als Hessens beste Schülerin abgeschnitten. Zu diesem hervorragenden ersten Platz gratulieren wir ganz herzlich!

Um bei dem Wettbewerb zu gewinnen, musste sie selbstständig ein zwei Minuten langes zweisprachiges Video zu einem römischen Gott oder einem antiken Bauwerk in Rom drehen und auf der Seite des Bundeswettbewerbs hochladen.

Des Weiteren galt es, einen lateinischen Text zu übersetzen, Texte auf Stilfiguren zu untersuchen, lateinische Comics zu lesen und deren Sprechblasen zuzuordnen, einzelne Wörter oder Endungen von Wörtern in lateinischen Texten zu ergänzen, moderne Fremdsprachen auf ihren lateinischen Ursprung zu untersuchen und Textunterschriften zu Bildern zu finden. Außerdem musste sie zeigen, dass sie Fragestellungen zu einem vorgelesenen lateinischen Text versteht.

Veronika hat außerdem die am Philippinum angebotene Wettbewerbs-AG bei Frau Friebertshäuser besucht, in der sie sich auf viele dieser im normalen Unterricht nicht geübten Aufgaben, vor allem auf das Hörverstehen, auf res et verba, d.h. auf die Wirkungen des Lateinischen auf andere moderne Sprachen sowie auch auf das Vorbereitungsthema, den Alltag im antiken Rom, vorbereiten konnte. So hat sie, wie alle anderen Teilnehmer*innen des Wettbewerbs auch, Latein auf eine andere Weise als im normalen Unterricht erlebt.

Neben diesem außerordentlichen Erfolg Veronikas zeigten auch andere unserer Schüler*innen tolle Leistungen:

In der Wettbwerbssprache Latein haben Anna Wege sowie eine weitere Philippinerin jeweils einen dritten Preis und Maria Teetz einen Anerkennungs-Preis erreicht.

Auch mit der Sprache Englisch haben drei Schüler und eine Schülerin jeweils einen Anerkennungspreis erlangt. Hier können wir Shalva Jandieri, Naghman Ahmed, Linda Marhaba und Jonathan Bremer gratulieren.

Auch sie haben selbstständig ein zweiminütiges Video auf Englisch gedreht und auf der Seite des Bundeswettbewerbs hochgeladen. Am Wettbewerbstag selbst haben sie gezeigt, dass sie gutes Grammatik- und Vokabelwissen besitzen und über eine gute Ausdrucksfähigkeit sowie sprachliche Kreativität verfügen und Lust haben, etwas über andere Länder und Kulturen zu erfahren. Denn zu ihrem Spezialthema Scotland haben sie unter anderem Aufgaben zur Landeskunde, zum Hörverstehen und zum Leseverstehen bearbeitet und einzelne Wörter in Texten ergänzt.

Über dieses tolle Abschneiden unserer Schüler*innen freuen wir uns sehr. Insgesamt hat das Gymnasium Philippinum die meisten Preise in ganz Hessen erringen können.

Wir sind sehr stolz auf EUCH und gratulieren herzlich!

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt