Buch des Monats

Unser Buch des Monats – April 2020

Wie Monde so silbern: Die Luna-Chroniken 1

Wie Monde so silbern (Band 1) / Wie Blut so rot (Band 2) / Wie Sterne so golden (Band 3) / Wie Schnee so weiß (Band 4)

von
Marissa Meyer

Die Amerikanerin Marissa Meyer hat mit den Luna-Chroniken einen Vierteiler geschrieben, der als Science Fiction gelesen werden kann, aber sich nicht in technischen Details verliert, sondern von der ersten bis zur letzten Seite spannend bleibt – bis hin zum Cliffhanger…
Die an Märchen erinnernden Titel weisen darauf hin, dass zuerst Aschenputtel – hier als von der Stiefmutter ausgebeuteter Cyborg mit Namen „Cinder“ – , dann Rotkäppchen – „Scarlett“, die ihre von Terroristen entführte Großmutter sucht – und schließlich Rapunzel – „Cress“, in einem Satelliten eingesperrt – jeweils mit den passenden Partnern, sich und die Welt retten müssen.
Die Geschichte, die sich durchzieht, spielt nach dem vierten Weltkrieg auf der Erde, zu der Zeit, als Kronprinz Kai von Königin Levana, der grausamen Herrscherin der mit Telepathie begabten Lunarier, zur Ehe genötigt werden soll, wenn er nicht auf der gesamten Erde die tödliche „Blaue Pest“ haben will. Die Menschen tragen Chips unter der Haut, die ihre gesamten Daten und Kommunikationssysteme transportieren und Bankgeschäfte abwickeln können, sie werden willkürlich kontrolliert und unterwerfen sich aber natürlich nicht alle dem System.
Die Lesenden erleben mit, wie Cyborgs zusammengeschraubt werden, inwieweit mechanisch funktionierende Druiden zur Familie werden können und wie der Ausbruch der Blauen Pest alles auf den Kopf stellt. Wer aber eigentlich die rechtmäßige Königin ist, was Scarletts von den „Wölfen“ verschleppte Oma darüber weiß und wo die Begabungen der einsamen Cress liegen, entspinnt sich in einer ebenso temporeichen wie oft skurrilen Geschichte.
Die einzelnen Bände sind schöne dicke Schmöker zum Abtauchen… Die ersten drei Bände haben wir in der Bücherei für Euch bereit, der vierte wird selbstverständlich im Januar angeschafft. Viel Vergnügen!

(Kathrin Bonacker, ehemalige Mitarbeiterin der AG Schülerbibliothek)

Neugierig geworden?

Dieses Buch findet man auf dem Empfangstresen.


Habt ihr auch ein empfehlenswertes Buch in der Bibliothek entdeckt und gelesen und möchtet es weiterempfehlen? Über Rezensionen aus eurer Perspektive würden wir uns sehr freuen! Vorschläge, Ideen und Rezensionen gerne an mich unter luigs[at]philippinum.de.
(Für die AG Schülerbibliothek: Alexander Luigs)

In eigener Sache:

Die AG Bibliothek freut sich über alle Eltern und Schüler der SEK II, die gerne bei der weiteren Gestaltung der Bibliothek sowie bei der Übernahme von Aufsichten mitwirken wollen.

© DogDesigns2020|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt