Schule und Gesundheit

Das Gesundheitsteam am Gymnasium Philippinum

Mitglieder:

Aus dem Kollegium: Hr. Breining; Fr.Holst; Hr.Jacobi; Hr.Schäfer; Fr.Schremb; Fr.Suchomski

Aus der Elternschaft: Fr. Burkhart; Fr. Dielmann-Ackermann; Fr. Hagena; Fr. Hawelka; Fr. Knake;

Sowie Schülerinnen und Schüler der SV Philippinum und

aktuell als Coach: Fr.Rütten, Beraterin für Gesundheitsmanagement und Organisationsentwicklung

Was ist unser Anliegen?

Das Gymnasium Philippinum in seiner Entwicklung hin zu einer gesunden Schule zu unterstützen.

In welchen Bereichen?

Schulen können sich „Gesunde Schule“ nennen, wenn sie mindestens vier Teilzertifikate dazu vom HKM verliehen bekommen haben. Wir unterstützen zunächst die Teilzertifikate für die Bereiche:

  1. Sucht- und Gewaltprävention und 2. Bewegung und Wahrnehmung

Dazu fand am 01.03.2019 die Begehung durch Vertreter*innen des Staatlichen Schulamts als letzter Schritt nach der Beantragung für die mögliche Verleihung statt.

Daneben bemühen wir uns um gesundheitliche Themen weiterer Teilzertifikate, wie etwa die der Lehrkräftegesundheit, dievon Ernährung & Konsum sowie Fragen des Umweltschutzes.

Die Treffen im Gesundheitsteam sind freudig und konstruktiv und finden ca. alle zwei Monate statt. Neue Mitglieder oder Schnupperbesucher sind jederzeit herzlich willkommen!

Die erste Teilzertifizierung wurde erreicht!! Hier geht es zum Artikel.


Suchtprävention am Gymnasium Philippinum Marburg

Cool sein und cool bleiben!

Schulische Suchtprävention gehört nach dem hessischen Schulgesetz (§§2 und 3) zum Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule. Sie ist Teil des Gesamtkonzepts „Gesundheitsfördernde Schule“, das auch am Philippinum schon in vielen Bereichen, umgesetzt wird. Sie hat das Ziel, Menschen in ihrer Gesundheit zu stärken, Suchtentwicklung zu vermeiden und Suchtrisiken zu erkennen.

Am Gymnasium Philippinum wird der Prävention im Unterricht, an Projekttagen, jahrgangsbezogenen Veranstaltungen und thematischen Elternabenden Raum gegeben.

Frau Edith Holst und Frau Katharina Suchomski wurden in diesem Bereich fortgebildet und organisieren in jedem Schuljahr neu das Angebot zu diesem Thema.

Ein Leitfaden zur Suchtprävention und ein Interventionsplan am Gymnasium Philippinum liegen vor und sind auf der Homepage einzusehen.

Daneben bieten die Beratungslehrerinnen eine offene Sprechstunde an, in der aktuelle Probleme besprochen und nach individuellen Unterstützungsmöglichkeiten gesucht wird.

Ein Gesprächstermin kann mit Frau Suchomski und mit Frau Holst über die Schul-Email-Adresse gerne vereinbart werden. Die Gespräche sind absolut vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.
suchomski@philippinum.de oder holst@philippinum.de

Weitere Ansprechpartner im Bereich des Philippinum sind folgende Fachstellen:

1. Sucht- und Drogenberatung des Diakonischen Werkes                                                

Frankfurter Str. 35; 35037 Marburg – Tel. 06421-26033 ; www.suchtmr.de

2. Drachenherz – Suchtberatungsstelle Marburg des Blauen Kreuzes i.D.e.V. Wilhelmsstraße 8 a; 35037 Marburg – 06421-23129 ; drachenherz@blaues-kreuz.de

3. Schulpsychologischer Dienst

Robert-Koch-Str. 12; 35037 Marburg – 06421-616-530

4. Fachstelle für Suchtprävention – Am Bahnhof 10; Stadtallendorf – 06428-7333;

starke-eltern.de

5. Erziehungsberatungsstelle Marburg

Hans-Sachs-Str. 8, 35039 Marburg, Tel 06421-8890950, Fax 06421-8890955


Weitere Informationen zum Download:

Flyer für Schüler/innen

Interventionsplan

Massnahmen 2018-2019

Interventionsübersicht

© DogDesigns2019|| Keine Haftung oder Verantwortung für externe Links || Ohne Gewähr

E-Mail: gp@marburg-schulen.de

Gymnasium Philippinum | Leopold-Lucas-Straße 18 | D-35037 Marburg | Tel.: (+49) 6421-931805 | Fax: (+49) 6421-931804

Impressum / Kontakt